Kirchengemeinderat

zum Vergrößern anklicken

Von links: Pfr. Martin Schuster, Dr. Herrad von Redwitz-Küster, Pfrin. Uta Knauss, Martin Reuff, Gertrud Nord, Dr. Gertraut Hiller, Ursel Hanselmann-Moser, Angela Vollmer, Ingrid Ried, Renate Huober, Andreas Müller, Siegfried Leidenberger, Ingrid Blech, Claudia Schreiner-Braun, Tanja Ruff, Pfrin. Theresa Haenle

Das Gremium setzt sich zusammen aus 12 gewählten Mitgliedern (s.o.),

den 3 GemeindepfarrerInnen, der Krankenhaus-Pfarrerin und der Kirchenpflegerin.

In der Regel tagt es monatlich in öffentlichen Sitzungen im Speratushaus.

Die Tagesordnung wird zuvor im Schaukasten am Pfarramt 1 bekannt gegeben.

Den Vorsitz im Kirchengemeinderat hat Pfr. Martin Schuster inne, 2. Vorsitzende ist Frau Gertrud Nord.

 

Der Kirchengemeinderat hat für einige Arbeitsbereiche Ausschüsse gebildet:  Kindergartenausschuss, Bauausschuss, Verwaltungsausschuss. Die Zuständigkeiten sind in der Geschäftsordnung der Kirchengemeinde geregelt.

 

Der Verwaltungsausschuss erarbeitet die Tagesordnungen für die Kirchengemeinderatssitzungen und bespricht Sachverhalte im Vorfeld der Kirchengemeinderatssitzungen.  Der Bauausschuss führt die jährliche Bauschau durch und begleitet einzelne Baumaßnahmen der Kirchengemeinde. Insgesamt gehören der Kirchengemeinde derzeit sieben Immobilien, ein Kindergartengebäude ist angemietet, für die Stadtkirche gibt es ein historisch begründetes Nutzungsrecht. Der Kindergartenausschuss lässt sich von den Kindergartenleiterinnen berichten, trifft im Rahmen der Geschäftsordnung Personalentscheidungen und begleitet die Kindergartenarbeit konzeptionell. Alle drei Ausschüsse haben eigene Budgets.

 

Weitere Ausschüsse begleiten und organisieren Teilbereiche der Kirchengemeinde ohne eigene Budgets: der Kirchenmusikausschuss koordiniert die Arbeit der Vokal-Chöre und des Posaunenchores. Der Öffentlichkeitsausschuss fungiert als Redaktionsteam für den Gemeindebrief und setzt in der übrigen Öffentlichkeitsarbeit der Kirchengemeinde (Zum Beispiel diese Homepage) Impulse.